Transporter Teppichprofi

Abholung und Lieferung

Auf unseren regulären Touren ist die Abholung Ihrer bereitgelegten Teppiche und die anschließende Lieferung kostenlos.
Damit Sie Ihren Tag besser planen können, bieten wir Ihnen für die Abholung bzw. Lieferung ein Zeitfenster von 2 Std.
Für einen Wunschtermin außerhalb dieser Touren wird eine entsprechende Pauschale berechnet.
Lieferpauschalen werden Ihnen vorab bekanntgegeben.

Tipps rund um die Pflege

Teppichpflege

Regelmäßiges Staubsaugen ist bei Teppichen nötig, damit sich grobe Verschmutzungen nicht in den Fasern festsetzen und den Flor im Laufe der Zeit zerreiben können. Je nach Benutzung des Teppichs ist eine professionelle Reinigung spätestens dann nötig, wenn sich Laufspuren bilden.

Um einen Befall von Motten vorzubeugen, ist auch regelmäßiges Saugen unter Möbelstücken wichtig. Denn Motten bevorzugen dunkle und ruhige Stellen um ihr zerstörerisches Werk zu verrichten. Hier kann auch das Auslegen und regelmäßiges Wechseln von Mottenpapier helfen.

Stellen Sie keine Blumentöpfe direkt auf Ihren Teppich. Durch den Temperaturunterschied der Raumluft und der kühleren Erde, kann es unter dem Topf zur Bildung von Kondenswasser kommen, dass Ihren Teppich schimmeln und modern lässt.

Wenn ein Teppich gelagert werden soll, ist darauf zu achten, dass der Raum trocken ist. Garagen, Gartenschuppen und Keller mit höherer Luftfeuchtigkeit sind auch für kurze Zeit (2-3 Wochen) ungeeignet. Da die Teppiche die Luftfeuchtigkeit aufnehmen, können sie binnen kürzester Zeit zur Schimmelbildung neigen.


Lagerung für Teppiche:

  • Ein paar Streifen Mottenschutzpapier auf den Teppich legen und aufrollen
  • Mit alten Bettlaken o. ä. umwickeln – ggf. auch hier noch Mottenschutzpapier einlegen
  • In trockenen Räumen lagern – nicht direkt auf den Boden legen

Kleine Malheurs selbst schnell beheben

Frische Flecken gleich mit einem Tuch oder Küchenrolle aufsaugen, anschießend mit kaltem Wasser nachtupfen. NICHT in die Fasern verreiben. Anschließend für gute Durchlüftung unter dem Teppich sorgen, damit der Fleck schnell abtrocknen kann.


Es gibt viele – mehr oder weniger abenteuerliche – Tipps wie Rotweinflecke mit Weißwein oder Salz behandeln... bitte nicht. Auch mit Spülmittel oder ähnlichem sehr vorsichtig umgehen.
Oft leiden hier die Farben unter der meist sehr hohen Alkalität dieser Mittel und es gibt helle Stellen oder Farbverläufe, die nur sehr kostenintensiv zu beseitigen sind.


Besonders auf Reinigungsversuche mit Dampfreinigungsgeräten sollten Sie gänzlich verzichten. Da alle Teppicharten nicht für so hohe Temperaturen ausgelegt sind, werden damit oft schwere Schäden an Teppichen verursacht. Wir antworten auf diesbezügliche Anfragen gerne mit der Frage, "Würden Sie Ihren guten Wollpullover auf 90° Grad waschen?" Natürlich nicht.


Das Entfernen von Flecken hängt stark von der Art und Beschaffenheit der Teppiche und natürlich von der Art der Verfleckung ab. Seriöse Tipps sind hier deshalb sehr schwierig abzugeben.